Bundespreis Nachhaltigkeit

Bundespreis Nachhaltigkeit

 
In ihrer Eigenschaft als zivilgesellschaftlich organisierte nationale Nichtregierungsorganisation stiftet die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit den „Bundespreis Nachhaltigkeit“ als Auszeichnung für besonders nachhaltige Handlungen und Handlungsweisen in den 4 Kategorien Gesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Die Preisträger werden einmal jährlich am “Tag des Baumes” (25. April) ausgewählt.

Nominierungen für den Bundespreis Nachhaltigkeit 2018

 
Im Folgenden sind die Nominierungen aufgelistet. Die Auswahl der Preisträger erfolgt am 25.04.2018 im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit. Die Preisverleihung findet dieses Jahr im Juni im Rahmen einer Feierstunde zum 5. Geburtstag der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit statt.

Kategorie Gesellschaft
Die 'Friedensbaum Stiftung' (Lellwangen/Deggenhausertal)
Der Verein 'Küste gegen Plastik e.V.' (Sankt Peter-Ording)
Der Verein 'Lehmhausen e.V., (aus)natur (mit)natur (zur)natur (Potsdam)'
Das Projekt 'Mach Deine Zukunft' des Nachhaltigkeitsbeirats Thüringen (Erfurt)
Das nachhaltiges Tagungsformat 'MEET+CHANGE' von visitBerlin (Berlin)
Der Verein 'MURKS? NEIN DANKE! e.V.' (Berlin)
Der Verein 'Projekthof Karnitz e.V.' (Neukalen)
Die Online-Plattform 'Remap Berlin' des BUND (Berlin)'
Kategorie Politik
Der Verein 'Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V.' (Berlin)
Der Verein 'LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie e.V.' (Köln)
Kategorie Verwaltung
Das Projekt 'FairGrid' (Feldkirchen-Westerham)
Das Projekt 'Köpfchen statt Kohle' (Berlin)
Die Online-Plattform 'hartz4widerspruch.de' (Bremen)
Kategorie Wirtschaft
AfB gemeinnützige GmbH (Düren)
OSTMOST - Streuobstwiesen Manufaktur GmbH (Berlin)
Steinbildhauerei Vincent (Wetter/Ruhr)

Die bisherigen Preisträger

 

Die Preisträger 2017

Die Preisträger 2016
Die Preisträger 2015

Kommentare sind geschlossen.