Start

Nachhaltigkeit braucht eine Lobby

Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit

 

vertritt die gemeinsamen ideellen Interessen ihrer Mitglieder in allen nachhaltigkeitsrelevanten Fragen, fördert die Zusammenarbeit zwischen ihren Mitgliedern und unterstützt sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

 

Nachhaltigkeit ist:

 


weitsichtiges,
umfassendes
Denken und Handeln
in Generationen.

 

Der "Bundespreis Nachhaltigkeit"

 

 
wird in den Kategorien Gesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft verliehen.
Die Nominierungen 2018 können → hier angesehen werden.

 

Vision

Vision
Nachhaltigkeit ist Gleichgewichtsorientierung

Die Vision der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit ist die Entwicklung einer Welt, in der ein globales Gemeinschaftsbewusstsein gelebt wird. Unser Fokus liegt auf dem Abbau von Ungleichheiten für Mensch und Natur.

Wir streben nach internationaler Zusammenarbeit für den Erhalt einer lebensfähigen Natur und ihrer Biodiversität unter Einbeziehung der Vielfalt und der Potenziale aller Kulturen.

Natur hat im Laufe von Milliarden Jahren Gleichgewichtsmechanismen entwickelt, die ihr das Überleben sichern. Wir greifen dieses Vorbild auf, um den nächsten Generationen mehr Chancen auf eine lebenswerte Welt zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, wollen wir Nachhaltigkeit als Staatsziel etablieren.

Wir begreifen uns als Sprachrohr und Impulsgeberin, die zivilgesellschaftliche Interessen bündelt, um staatliche und private Organisationen in Transformationsprozessen zu begleiten.

Mission

Mission
Nachhaltigkeit ist Kultur der Zukunft

Die Mission der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit ist, eine Lobby für Nachhaltigkeit und eine gemeinsame Kommunikationsplattform hierfür zu schaffen.

Wir arbeiten und wirken im Kontext der → 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs), die Anhaltspunkte dafür bieten, auf welchen Feldern Nachhaltige Entwicklung notwendig ist. Unsere Projekte orientieren wir hieran. Bewusste Gestaltung von Kultur betrachten wir als wesentliche Triebfeder zur Erreichung der Ziele.

Für die konkrete Umsetzung sinnstiftender Prozesse zeigen wir Vorbilder und Beispiele auf, entwickeln Konzepte und begleiten andere Organisationen, Unternehmen oder Einzelne dabei. Wir begreifen uns als Andockstation für den Wissensaustausch und das gemeinsame Handeln.

Gesellschaftliche Wirksamkeit erreichen wir durch den Zusammenschluss gemeinsamer Interessen, den positiven Einfluss auf politische Kultur und die Sicherung wirtschaftlicher Tragfähigkeit von nachhaltiger Entwicklung.

Werte

Werte
Nachhaltigkeit ist systemisch Denken & Handeln

Die Werte der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit basieren darauf, die Verantwortung für uns und den Planeten zu übernehmen.

Als Menschen sind wir alle sowohl Teil eines natürlichen Systems, als auch Teil einer weltweiten kulturellen Gemeinschaft, die auf Wissen basiert – Wissen ist für uns die Kombination aus Information, Erfahrung und der „Weisheit des Herzens“. Dies sind unsere zentralen Gedanken.

Wir sind von einer globalen Gemeinschaft der Kulturen überzeugt und davon, dass sich dies in gemeinsamen Kernwerten widerspiegeln muss. Gegenseitige Achtung, Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit liegen unserer Haltung zugrunde. Unser Handeln ist geleitet durch Menschlichkeit, Gewaltlosigkeit und Partnerschaften.

Die Förderung von Kreativität betrachten wir als Voraussetzung für Innovation und die Entfaltung von Potenzial, die in kooperative Handlungsmuster mündet. Auf diese Weise lässt sich eine Souveränität erreichen, die für die „Transformation der Welt“ erforderlich ist.

Wandel erreichen

Die globalen Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)
als Handlungsmaßstab

 

Im September 2015 hat die UN in New York die globalen → Nachhaltigen Entwicklungsziele verabschiedet: 17 Hauptziele mit je ca. 10 "Zielvorgaben", die "die Welt transformieren sollen durch ... das Ende von Armut, den Schutz der Erde und Wohlstand für Alle".

Inzwischen sind diese Ziele auch in die Vereinbarungen der Pariser Klimaschutz-Konferenz eingegangen. Deutschland hat sich diesen Zielen verpflichtet und in seine → Nachhaltigkeitsstrategie implementiert. Nun ist es an der Zeit, für die Umsetzung zu sorgen.

Hierfür sind alle Akteure aufgerufen, diese Ziele als Maßstab für ihr Handeln anzulegen und sie quasi in ihre "DNA" einzubauen. Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit begleitet diesen Prozess von Anfang an und integriert die Nachhaltigen Entwicklungsziele in ihre Arbeit:

Das Ziel Nr. 10 betrachten wir als zentralen Lösungsansatz für die Transformation der Welt, da es als einziges eine Ursache adressiert.

Der → "World Inequality Report" zeigt jedoch, dass die Welt sich diesem Ziel immer weiter entfernt.

Zur Erreichung des Ziels und für unsere Arbeit haben wir eine Stufen-Roadmap aufgestellt, die → hier näher beschrieben ist.

Transformation gestalten

Die Re-Vitalisierung ländlicher Räume
als Schwerpunktaufgabe

 

Unter den 10 stärksten sog. "Megatrends" für die Zukunft steht Urbanisierung an erster Stelle. Bestandteile dieses Trends sind Prognosen der → World Urbanization Prospects der UN. Sie gehen davon aus, dass im Jahr 2050 bereits 66% der Menschheit in Städten lebt (nach 54% in 2014 und 30% in 1950).

Vielfach werden solche Prognosen als unabwendbar eintretende Ereignisse angesehen. Dabei stellen sich für die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit drei wesentliche Fragen:

  1. sind Mega-Städte und -Regionen wünschenswert?
  2. sind Mega-Städte und -Regionen nachhaltig oder können sie so gestaltet werden?
  3. warum scheinen ländliche Räume in diesem Licht so unattraktiv?
Ländliche Räume

Ländliche Räume sind Siedlungsgebiete, die scheinbar aus der Wahrnehmung fallen und auch in Deutschland zunehmend einer Entvölkerung unterliegen. Dies gefährdet nicht nur die territoriale Integrität eines Gebietes oder Landes, sondern auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Daher ist es in unserem Interesse, diese Siedlungsgebiete zu erhalten und den Fokus auf Entwicklung zu legen.

Besonders trifft dies auf die Entwicklung wirtschaftlicher Perspektiven jenseits von überwiegend monokultureller Agrarwirtschaft zu, die dahin führt, → Menschen in ländlichen Räumen eine Lebensperspektive zu bieten.

Treffen Sie uns hier

Jun
20
Mi
2018
09:30 BVNG @ BMBF-Jahrestreffen Partne... @ BMBF
BVNG @ BMBF-Jahrestreffen Partne... @ BMBF
Jun 20 um 09:30 – 17:00
Am 20. Juni 2018 jährt sich die Verabschiedung des Nationalen Aktionsplans NAP BNE zum ersten Mal. Anlässlich dieses Jahrestages veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Treffen der BNE Fachforen, Partnernetzwerke und des youpaN
Jun
26
Di
2018
09:00 BVNG @ 6. Sitzung Aktionsbündnis... @ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
BVNG @ 6. Sitzung Aktionsbündnis... @ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Jun 26 um 09:00 – 16:30
Zur Umsetzung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 hat die Bundesregierung das Aktionsbündnis Klimaschutz mit Vertreterinnen und Vertretern aus allen gesellschaftlichen Gruppen einberufen. Mit der Verabschiedung des Klimaschutzplans 2050 im November 2016 hat die Bundesregierung eine Fortführung des Aktionsbündnisses Klimaschutz auch über das Jahr 2020 hinaus beschlossen. Das Aktionsbündnis soll
Jun
29
Fr
2018
10:00 BVNG @ BMBF-Konferenz zur Zukunf... @ BMBF
BVNG @ BMBF-Konferenz zur Zukunf... @ BMBF
Jun 29 um 10:00 – 16:30
Wir wollen unsere Vorstellungen und Erwartungen an eine zukünftige Bioökonomie in die Diskussion mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft einbringen.
Jul
2
Mo
2018
08:30 BVNG @ Mitgliederversammlung Eur... @ Österreichische Botschaft
BVNG @ Mitgliederversammlung Eur... @ Österreichische Botschaft
Jul 2 um 08:30 – 15:30
Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit nimmt als ordentliches Mitglied an der jährlichen Mitgliederversammlung der Europäischen Bewegung Deutschland teil.

Facebook

Aufgrund der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben wir den direkten Facebook-Feed entfernt. Klicken Sie bitte stattdessen auf das Bild unten, um auf unsere Facebook-Seite zu gelangen.

Twitter

Aufgrund der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben wir den direkten Twitter-Feed entfernt. Klicken Sie bitte stattdessen auf das Bild unten, um auf unsere Twitter-Seite zu gelangen.

Kommentare sind geschlossen.