Gremien

Gremien

 
Die Gremien der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit unterstützen das Präsidium bei seiner Arbeit. Sie fungieren als Multiplikatoren und Schnittstellen.

Kuratorium

 
Das Kuratorium berät und unterstützt das Präsidium bei der Planung und Durchführung seiner Aufgaben und der Grundzüge der Tätigkeiten der Bundesvereinigung. Es gibt wesentliche Impulse für die operative und strategische Arbeit sowie die Entwicklung der Bundesvereinigung.

Es setzt sich aus mindestens 6 Persönlichkeiten zusammen, die vom Präsidium für die Dauer von zwei Jahren berufen werden. Der das Kuratorium bildende Personenkreis braucht nicht der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit anzugehören. In ihrer Funktion unterstützen die Mitglieder des Kuratoriums die Bundesvereinigung multiplikatorisch und sind kritische Begleiter/innen.

Derzeitige Mitglieder des Kuratoriums sind:

Beiräte

 
Die Aufgaben der Beiräte liegen vor allem in ihrer Funktion als Bindeglieder zwischen der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit und dem jeweiligen vertretenen Bereich. Inhaltlich orientiert sich die Arbeit der Beiräte in der Begleitung von Anhörungen und Stellungnahmen der Bundesvereinigung durch Expertise und Sachverstand.

Eine besondere Bedeutung kommt den Beiräten beim organisatorischen Aufbau der Bundesvereinigung zu. Die Zusammensetzung der Beiräte aus unterschiedlichen Persönlichkeiten mit differenziertem Fachwissen und einem breit gefächerten Erfahrungsschatz sorgt sowohl für die Festigung einer strategischer Positionierung, als auch für Antwortmöglichkeiten auf vielfältige Fragestellungen.

Die Beiratsmitglieder dienen gleichermaßen als Multiplikatoren, Schnittstelle und Türöffner, um die Anliegen der Bundesvereinigung erfolgreich in die Politik, Verwaltung, Gesellschaft und Wirtschaft zu transportieren und zu ihrer Verbreitung beizutragen.

Wissenschaftlicher Beirat

Der Beirat berät und unterstützt die Bundesvereinigung bei der Erfüllung ihrer Ziele und satzungsgemäßen Zwecke z.B. durch wissenschaftlich begründete Stellungnahmen und trifft sich zu diesem Zwecke mindestens einmal im Halbjahr. Der Wissenschaftliche Beirat setzt sich aus maximal 18 Personen aller Fachrichtungen zusammen, die vom Präsidium für die Dauer von vier Jahren berufen werden. Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates sollen einmal jährlich am Kunst-Wissenschaft-Dialog der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit teilnehmen.

Derzeitige Beiratsmitglieder sind:



Künstlerischer Beirat

Der Beirat berät und unterstützt die Bundesvereinigung bei der Erfüllung ihrer Ziele und satzungsgemäßen Zwecke z.B. in der Nutzung künstlerischen Ausdrucks als Mittel nachhaltigen Wissenstransfers und trifft sich zu diesem Zwecke mindestens einmal im Halbjahr.

Der Künstlerische Beirat setzt sich aus maximal 18 Personen aller Kunstrichtungen zusammen, die vom Präsidium für die Dauer von vier Jahren berufen werden. Die Mitglieder des Künstlerischen Beirates sollen einmal jährlich am Kunst-Wissenschaft-Dialog der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit teilnehmen.

Das Kuratorium kann Vorschläge für die Berufung unterbreiten.


Wirtschafts-Beirat

Der Beirat berät und unterstützt die Bundesvereinigung bei der Erfüllung ihrer Ziele und satzungsgemäßen Zwecke z.B. in Fragen nachhaltiger, ressourcenschonender Wirtschafts- und Produktionsweise und trifft sich zu diesem Zwecke mindestens einmal im Halbjahr.

Der Wirtschafts-Beirat setzt sich aus maximal 18 Personen zusammen, die vom Präsidium für die Dauer von vier Jahren berufen werden.

Das Kuratorium kann Vorschläge für die Berufung unterbreiten.


Parlamentarischer Beirat

Der Beirat berät und unterstützt die Bundesvereinigung bei der Erfüllung ihrer Ziele und satzungsgemäßen Zwecke und trifft sich zu diesem Zwecke mindestens einmal im Halbjahr.

Der Parlamentarische Beirat setzt sich aus maximal 18 Personen zusammen, die vom Präsidium für die Dauer von vier Jahren berufen werden:

  • 12 Mitglieder des Beirates sollen aus Abgeordneten des Deutschen Bundestages aller dort vertretenen Parteien bestehen,
  • 5 Mitglieder des Beirates sollen aus Abgeordneten von Länderparlamenten bestehen; die Bundesländer werden im Losverfahren ausgewählt,
  • 1 Mitglied soll aus einem/einer Abgeordneten des Abgeordnetenhauses von Berlin bestehen.

Das Kuratorium kann Vorschläge für die Berufung unterbreiten.

Kommentare sind geschlossen.