Management

Management

Präsidium

Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit wird gegenüber der Öffentlichkeit durch ein Präsidium vertreten, das derzeit aus zwei Mitgliedern besteht:

Präsident

der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit

ist der Berliner Künstler, Nachhaltigkeits-Visionär und Mediator Tarik Mustafa mit deutschen, sudanesischen und ägyptischen Wurzeln.

Berufliches
In der Nähe von Kassel aufgewachsen, lebt er seit Oktober 2000 in Berlin. Nach Schulausbildung und Lehre war Tarik Mustafa am Staatstheater Kassel und an der Oper Frankfurt als Kostümbildner tätig. Ende der 90er Jahre begann er mit dem Studium im Studienfach Regie in der Filmklasse der Fachhochschule Hannover, das er ab 2000 an der DFFB Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin fortsetzte.

Seitdem war und ist er in vielen Bereichen künstlerisch bzw. als künstlerischer Leiter tätig. Basierend auf seiner Grundidee über die künftige Entwicklung des stillgelegten Flughafens Tempelhof entstand das von ihm 2010-2013 geleitete „Arche-Metropolis-Kunstprojekt für die Chancen und die Entwicklung der globalen Gesellschaft im 21. Jahrhundert“ auf dem Tempelhofer Feld in Berlin. Das Projekt bewegte sich im gesellschaftlichen Themenfeld Nachhaltigkeit mit Fokus auf Partizipation und wurde von der UNESCO und dem Deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Aus diesem Projekt ging 2013 die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit hervor.

Vizepräsident

der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit

ist der aus Baden-Württemberg stammende Politwissenschaftler und Historiker sowie selbständige Medien- und Kommunikationsberater Martin Wittau.

Berufliches
Nach Abitur und Bundeswehr hat Martin Wittau an der Universität Freiburg ein Studium der Wissenschaftlichen Politik (bei Dieter Oberndörfer), der Neueren und Neuesten Geschichte sowie der Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit dem Abschluss Magister Artium (M.A.) beendet. Er lebt seit Oktober 1989 in Berlin. Dort begann er eine Tätigkeit als persönlicher Referent des ehemaligen Berliner Finanz- und Wirtschaftssenators Elmar Pieroth für die Leitung seines Büros im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Zahlreiche weitere berufliche Stationen führten ihn über selbständige Tätigkeiten im Jahre 2001 zur Deutschen Lufthansa, wo er bis 2009 zuletzt als Kommunikationstrainer arbeitete. Seitdem wieder selbständig, widmet er einen großen Teil seiner Zeit nachhaltigen Projekten.

Direktorium

Das Präsidium wird in seiner Arbeit unterstützt durch ein Direktorium, das derzeit aus folgenden Mitgliedern besteht:

Direktor
Internationale Beziehungen

 
ist der Unternehmens-, Venture-Capital- und Technologieberater Diogo Alves. Er stammt aus Portugal und lebt derzeit nach Aufenthalten in 8 verschiedenen Ländern Afrikas, Asiens, Europas und Lateinamerikas in Lissabon.

Diogo Alves ist begeisterter Kunstliebhaber, Musiker und Improvisationstheater-Künstler.

Direktor
Forschung & Innovation

 
ist Cosmas Kombat Lambini. Er stammt aus Ghana und lebt derzeit nach Forschungsaufenthalten in Finnland, Frankreich, Indonesien, Italien, Kenia, Süd-Korea, der Slowakei und Vietnam in Berlin.

In seiner Dissertation am Lehrstuhl für Pflanzenökologie der Universität Bayreuth beschäftigt er sich mit der Frage der Identifizierung der Rolle von Eigentumsrechten an Waldökosystem-Dienstleistungen. Gegenstand der Arbeit ist die Modellierung von Kosten der gemeinsamen Produktion und der Kosteneffizienz bei der Erzeugung gemeinsamer Ergebnisse (Holz, Kohlenstoff und Biodiversität) unter Bewertung der Rolle von naturerhaltenden Nutzer- und Produktionsgruppen bei der Bereitstellung dieser Dienstleistungen.

In den Jahren 2015-2018 trägt er als Autor für IPBES zur Erforschung und dem Erhalt der Biodiversität bei.

Kommentare sind geschlossen