Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE | BBNE)

Bildung für Nachhaltige Bildung

Einbindung von Konzepten Nachhaltiger Entwicklung in die Bildung

 
Im Jahr 2013 hat die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit über verschiedene Kooperationen im In- und Ausland begonnen, Konzepte für eine Nachhaltige Entwicklung in der Bildung zu erarbeiten. An der Projektgruppe arbeiten derzeit extern und intern 15 Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bildungssektoren mit.

Die Bandbreite der Bildung reicht von

  • frühkindlicher Erziehung in Kindergärten,
  • über Vorschulbildung,
  • Bildung in den Sekundarstufen 1 und 2
  • bis hin zur Berufsbildung
und umfasst dabei einen holistischen Ansatz. Gemeinsames wesentliches Ziel der Konzepte ist die Wiederherstellung einer verloren gegangenen Verbundenheit mit der Natur als Grundlage zukünftigen Lebens.

Über ein Kooperationsprojekt wurden erste Teilkonzepte im Jahre 2013 im Rahmen eines Pionierprojektes für die Chancen und die Entwicklung der urbanen Gesellschaft im 21. Jahrhundert auf dem Tempelhofer Feld in Berlin mit Kindergarten- und Schulgruppen erprobt. Hieran haben über 400 Kinder und Jugendliche sowie Erzieher/innen und Lehrer/innen mitgewirkt. Das Projekt wurde von der deutschen UNESCO-Kommission als herausragendes Projekt der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und vom Deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.
 

Kommentare sind geschlossen