Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Nachhaltigkeit braucht im besten Sinne eine Lobby: Sie !

 
Als Interessenvereinigung zielt die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit darauf ab, Entscheidungsträgern in Politik, Verwaltung, Gesellschaft und Wirtschaft sowohl auf der nationalen, als auch auf einer internationalen Ebene Entscheidungs- und Argumentationshilfen zu geben.

Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit wird unterstützt durch „Mitglieder“ und durch „Förderer“. Durch die Mitgliedschaft erhalten Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Expertise Einfluss auf Gesetzgebungsvorhaben zu nehmen. Sie leisten im Rahmen der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit Grundlagenarbeit, damit der Begriff „Nachhaltigkeit“ besser verstanden und dass weitsichtiges Handeln und globales (auch im Sinne von „umfassendes“) Denken in Prozesse einbezogen wird.

Die Aufnahme in die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit muss schriftlich beim Präsidium beantragt werden.

Ordentliches Mitglied

… der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit kann jede natürliche und juristische Person werden, die sich für die Ziele der Bundesvereinigung aktiv einsetzen will.

Börsennotierte Unternehmen und Unternehmen, die keine KMU (Kleine und Mittlere Unternehmen) im Sinne der Definitions-Empfehlung der EU-Kommission 2003/361 sind, können ausschließlich Mitglied werden, sofern sie eine sog. Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) des Deutschen Rates für Nachhaltige Entwicklung abgegeben haben und diese Erklärung beim Rat online öffentlich eingesehen werden kann.

Juristische Personen werden durch eine (in Ziffern: 1) von ihnen bestimmte natürliche Person vertreten. Die Vertretungsbefugnis kann auch an eine dortige Funktion gebunden werden.
Zum Aufnahmeantrag.

BVNGSeiten (17)

Förderer

… der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit können natürliche und juristische Personen werden, die die Ziele der Bundesvereinigung unterstützen wollen.

Auf Vorschlag des Präsidiums kann die Mitgliederversammlung Förderer der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit in Anerkennung besonderer Förderung als Ehrenmitglieder auf Lebenszeit aufnehmen. Eine darüber hinaus sehr besondere Anerkennung ist die Aufnahme in das Ehrenpräsidium der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit.

Beide Anerkennungen können auch posthum vergeben werden bzw. bleiben auch nach dem Tode bestehen.
Zum Aufnahmeantrag.

Kommentare sind geschlossen