BVNG übernimmt Schirmherrschaft bei „House of Tiny Systems“

HOUSE OF TINY SYSTEMS ist ein langfristiges Forschungsvorhaben von Katrin Hoffmann, das auf Expeditionsreise an verschiedene Wissenschaftsstandorte in Deutschland geht und den nachhaltigen und autarken Umgang mit der Ressource Wasser fokussiert. Das Vorhaben umfasst mehrere Bestandteile: technische Entwicklungen ebenso wie die Aufarbeitung wissenschaftlicher, rechtlicher, philosophischer und künstlerische Aspekte im Themenfeld Wasser.

Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit hat die Schirmherrschaft über dieses innovative Forschungsvorhaben übernommen. Sie ist vorrangig mit der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN in Deutschland beschäftigt. Als Mentorin steht die Bundesvereinigung dem Projekt beratend mit einem Netzwerk zur Seite und fördert die Zusammenarbeit mit Institutionen, Universitäten und weiteren nachhaltigen Projekten. An ausgewählten Tagen wird die Bundesvereinigung an den Wissenschaftsstandorten einen Innovation-Pitch organisieren, der es jungen Forschern ermöglicht, Ihre Ideen vorzustellen.

Im Sinne der globalen Nachhaltigkeitsziele der UN adressiert das Vorhaben das Ziel 6 „Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen“, in dem es im Maßnahmenfeld „Wiederaufbereitungs- und Wiederverwendungstechnologien“ den Kapazitätsaufbau für Aktivitäten und Programme im Bereich der Wasser- und Sanitärversorgung befördert.

Mit dem Start des Projektes am 17. Juli 2017 stellt die Gründerin Katrin Hoffmann ihr Forschungsvorhaben im eigens dafür entwickelten Tiny House auf dem Gelände des Bauhaus Archivs in Berlin-Tiergarten vor. Das Tiny House bietet den Raum für die Vision eines wandernen Labors für die Erforschung nachhaltiger und autarker Grauwasser-, Energie- und Wärmesysteme für mobile Räume.

Auf der philosophischen Ebene wird das Projekt durch eine öffentliche Veranstaltungsreihe begleitet: Für „DIE KLEINE ABENDGESELLSCHAFT“ lädt Katrin Hoffmann in den kommenden Wochen regelmäßig Expertinnen/Experten, Kunstschaffende, Techniker/innen und Visionäre/Visionärinnen in ihr Tiny House ein, mit denen sie zusammen in der angenehmen Umgebung der Tiny-Houses-Ausstellung über den gesellschaftlichen Wandel und dessen Gestaltung diskutiert sowie Wissen und Ideen teilt.

Kommentare sind geschlossen